Bildung von Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben

Diplom und Kursausweis

Diplom und Kursausweis für Berufsbildner/innen (Specimen)

Berufsbildner/innen, die in einem Betrieb als Verantwortliche Lernende ausbilden, benötigen

  • ein eidg. Fähigkeitszeugnis oder ein eidg. Berufsattest im Beruf, in dem sie ausbilden bzw. eine vergleichbare Qualifikation,
  • mindestens zwei Jahre Berufserfahrung im Bereich, in dem sie ausbilden,
  • einen Kursausweis für den 40-Stunden-Kurs oder einen entsprechenden Nachweis, resp. ein eidg. anerkanntes Diplom für Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben oder einen entsprechenden Nachweis.

Für bestimmte Berufe werden in den Bildungsverordnungen zusätzliche Anforderungen festgelegt.

INFO

Arbeitsinstrument für Berufsbildner/innen

Unabhängig von der Branche unterstützt das Handbuch betriebliche Grundbildung die Berufsbildner/innen in ihrer täglichen Arbeit im Lehrbetrieb mit zahlreichen Hinweisen, Checklisten und weiteren Hilfsmitteln.

Akkreditierte Kursanbieter

Das SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) führt eine Liste mit den anerkannten Anbietern von Kursen für Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben. Es handelt sich dabei ausschliesslich um Bildungsgänge ab 100 Lernstunden.

Liste mit anerkannten Kursanbietern (111 KB)

LINKS

Zuständige kantonale Stellen

Berufsbildungsämter von A bis Z - mit Adresse, Telefon und Link zum Webauftritt

Liste der Berufsbildungsämter

SBFI Berufsverzeichnis

Übersicht über alle eidg. anerkannten Berufe: berufliche Grundbildung (EFZ, EBA), höhere Berufsbildung sowie Rahmenlehrpläne, Bildungsgänge und Nachdiplomstudiengänge der höheren Fachschulen.

Berufsverzeichnis des SBFI