Bildung von Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben

Wegweiser zur Qualifikation als Berufsbildner/in

Der Wegweiser zur Qualifikation als Berufsbildner/in enthält die notwendigen Informationen für die selbstständige Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren.

Grafik: Berücksichtigung der Berufspraxis für den Erwerb des Diploms Berufsbildner/in in Lehrbetrieben

Die QualiCarte, das Handbuch betriebliche Grundbildung und das Programm für den 40-Stunden-Kurs stützen sich alle auf den gleichen Kompetenzkatalog für Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben und auf die im Rahmenlehrplan definierten Mindestforderungen. Diese drei Instrumente bilden somit eine Einheit, die den Berufsbildner/innen eine kohärente Grundlage für die Planung, Durchführung und Evaluation der Ausbildung von Lernenden bietet.

Die Qualität der Ausbildung im Lehrbetrieb spielt für das Erreichen des Diploms (100 Lernstunden) eine zentrale Rolle, das bedeutet, die Tätigkeit der Berufsbildner/innen muss beurteilt - d.h. gemessen - werden.

Die QualiCarte ist ein Instrument, mit dem sich mit einfachen Mitteln ein Qualitätssicherungssystem entwickeln lässt. Die QualiCarte dient der Verbesserung der Ausbildungsqualität im Lehrbetrieb und gleichzeitig den Kandidatinnen und Kandidaten als roter Faden für die Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren. Mit ihr können die verlangten Ziele erreicht und ein Dossier zusammengestellt werden, wobei den Benutzerinnen und Benutzern ein grosser Handlungsspielraum gelassen wird. Auf der Grundlage der QualiCarte stellen die Kandidatinnen und Kandidaten ein Dossier zusammen, in dem sie ihre Kompetenzen, die sie im Rahmen ihrer Ausbildungspraxis erworben haben, dokumentieren.

QualiCarte als Leitfaden für das Qualifikationsverfahren

Die Kantone erlassen die Prüfungsordnung mit den von der QualiCarte abgeleiteten Bildungszielen, die im Rahmen des Qualifikationsverfahrens überprüft werden. Die Kursanbieter orientieren die Kandidatinnen und Kandidaten über die Hilfestellungen auf die sie zurückgreifen können, z.B. Kontaktperson, die per E-Mail oder Telefon erreicht werden können oder andere Unterstützungsmassnahmen wie spezielle Kurse, Einzel- oder Gruppengespräche, Websites usw. Die Prüfung des Dossiers resp. die Durchführung des Qualifikationsverfahrens (Gespräch oder Abschlussprüfung) kann vom kantonalen Berufsbildungsamt selbst wahrgenommen werden oder anderen Anbietern (öffentliche oder private Schulen, OdA) übertragen werden.

Die nachfolgende Liste enthält Indikatoren aus der QualiCarte. Die Liste wird mit Hinweisen für die Erstellung des Dossiers respektive für die Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren und mit Vorschlägen für die Beilagen ergänzt.

Liste der Indikatoren aus der Qualicarte (74 KB)

Die Liste ist bewusst einfach gestaltet und steht Ihnen als Textdatei zur Verfügung. Sie können Sie nach Ihrem Belieben ergänzen, verändern und umgestalten.

Eine genauere Beschreibung der Indikatoren finden Sie im Handbuch zur QualiCarte.

Handbuch zur Qualicarte (173 KB)

INFO

Arbeitsinstrument für Berufsbildner/innen

Unabhängig von der Branche unterstützt das Handbuch betriebliche Grundbildung die Berufsbildner/innen in ihrer täglichen Arbeit im Lehrbetrieb mit zahlreichen Hinweisen, Checklisten und weiteren Hilfsmitteln.

Akkreditierte Kursanbieter

Das SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) führt eine Liste mit den anerkannten Anbietern von Kursen für Berufsbildner/innen in Lehrbetrieben. Es handelt sich dabei ausschliesslich um Bildungsgänge ab 100 Lernstunden.

Liste mit anerkannten Kursanbietern (111 KB)

LINKS

Zuständige kantonale Stellen

Berufsbildungsämter von A bis Z - mit Adresse, Telefon und Link zum Webauftritt

Liste der Berufsbildungsämter

SBFI Berufsverzeichnis

Übersicht über alle eidg. anerkannten Berufe: berufliche Grundbildung (EFZ, EBA), höhere Berufsbildung sowie Rahmenlehrpläne, Bildungsgänge und Nachdiplomstudiengänge der höheren Fachschulen.

Berufsverzeichnis des SBFI